Die Stiftung

Die Edith Schwichtenberg Stiftung

Die Edith Schwichtenberg Stiftung wurde im November 2012 – Testament vom 06.11.2012 – gegründet und wird als nicht rechtsfähige Stiftung treuhänderisch von der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut verwaltet.

Der Stiftungsbeirat regelt die Aufgaben der Edith Schwichtenberg Stiftung. Die Stiftung ist als „Verbrauchsstiftung” angelegt. Das vorhandene Vermögen soll nach der Mindestlaufzeit von 10 Jahren aufgebraucht sein.

Die Edith Schwichtenberg Stiftung wurde im November 2012 und verfolgt ausschließlich mildtätige Zwecke. Diese liegen gemäß Verfügung von Edith Schwichtenberg in der Förderung für: ,,… ausschließlich hilfebedürftige, ältere, alleinstehende und für sich selbst sorgen müssende …” deutsche Staatsbürgerinnen. Der Stiftungszweck wird insbesondere dadurch verwirklicht, dass hilfsbedürftige, ältere Frauen ab 60 Jahre einmalig zu ihrem Geburtstag eine Förderung aus diesen Stiftungsmitteln in Höhe von jeweils 100 Euro erhalten.

Edith Schwichtenberg